Barbara STRASS

Barbara Strass begann mit dem Handball bei WAT Fünfhaus Wien (1984 bis 1992). Ihre Position war Linksaußen. Von 1992 bis 1997 spielte sie bei Hypo Niederösterreich. Bis 1999 war sie beim UHC Stockerau aktiv, bevor sie nach Dänemark ging zu Fredrikshavn IF (1999 bis 2001). 2001 wechselte sie zum 1. FC Nürnberg. Im Mai 2007 beendete sie ihre Karriere in Nürnberg mit dem zweiten deutschen Meistertitel. Mit der österreichischen Nationalmannschaft gewann sie 1996 EM-Bronze und 1999 WM-Bronze. Sie war WM-Teilnehmerin 1990, 1993, 1995, 1997, 1999, 2001, 2003 und EM-Teilnehmerin 1994, 1996, 1998, 2000, 2002, 2004. Sie ist mit 272 Länderspielen, in denen sie 570 Tore, erzielt österreichische Rekordspielerin. 1992 und 2000 ist sie Teil der Olympiamannschaft, die jeweils Platz 5 erreicht.

Mit dem 1. FC Nürnberg wurde sie 2005 und 2007 Deutsche Meisterin, sie gewann 2004 und 2005 den deutschen Pokal und 2004 den Challenge Cup. Mit Hypo Niederösterreich wurde sie 1994, 1995, 1996, 1997 Österreichische Meisterin, 1993, 1994, 1995, 1996, 1997 ÖHB-Pokalsiegerin und 1993, 1994, 1995 Champions-League-Siegerin.

Heute trainiert sie mit Helfried Müller das 92er-Nachwuchs-Frauen-Nationalteam.

3 CL Sieger mit Hypo 93 – 95
2 x deutscher Meister
2 x deutscher Cupsieger
1 EHF Challange Cupsieger 2004 mit Nürnberg
österreichischer Meister
österreichischer Cupsieger

Vereine: Fünfhaus, Hypo, Stockerau, Fredrikshaven, Nürnberg