02.09.2017

WESTWIEN gewinnt EHF-Cup-Hinspiel vs. Bregenz

INSIGNIS WESTWIEN gewinnt nach einer starken Leistung das EHF-Cup Hinspiel (1. Qualifikationsrunde) gegen Bregenz Handball mit 30:28 (13:12) und verschafft sich so eine gute Ausgangslage für das Rückspiel in Bregenz.

Die Anfangsphase des Spiels verlif sehr ausgeglichen, Bregenz konnte jeweils vorlegen aber Ranftl und Jelinek stellten immer umgehend den Gleichstand wieder her. Nach 8 Minuten konnte Westwien dann erstmals durch Hajdu mit 4:3 in Führung gehen, und das sogar in Unterzahl. Bregenz ließ sich aber nicht abschütteln und so blieb die Partie in den ersten 20 Minuten völlig ausgeglichen. Nach einem schnellen Kontertor von Frimmel und dem ersten Tor von Kristjansson im grünen Dress konnte Westwien das erste Mal mit zwei Toren in Führung gehen. Die Deckung der Wiener stand in Folge immer besser und auch im Angriff fanden sie die Lücken in der Bregenzer Deckung. 2 Minuten vor der Halbzeit stellte Jovanovic auf 13:11, Bregenz antwortete aber prompt mit einem Empty-Net Goal von Beljanski und so ging Westwien mit einer 13:12-Führung in die Halbzeitpause.

Auch nach der Pause startete die Mannschaft von Hannes Jonsson sehr konzentriert und konnte sich durch die starke 3:2:1-Deckung mehrere Bälle holen. Frimmel stellte in der 37.Minute per Gegenstoß auf 18:14. Danach schlichen sich aber mehrere Fehler ins Angriffsspiel der Wiener ein und Bregenz konnte innerhalb von 4 Minuten wieder auf Unentschieden stellen. Dieses hielt aber nicht lange - mit je 2 Tore von Frimmel und Jovanovic konnte sich die Jonsson-Truppe schnell wieder mit 24:20 absetzen und kontrollierte ab diesem Zeitpunkt das Spiel. 10 Minuten vor dem Ende führte Westwien mit 27:22 und Bregenz-Trainer Lützelsberger nahm das Timeout, um seine Mannschaft für die Endphase einzuschwören. Durch clever gespielte Angriffe und eine weiter sehr starke Deckungsleistung ließen die Westwiener die Vorarlberger aber nur noch auf zwei Tore herankommen, gewannen mit 30:28 und verschafften sich eine gute Ausgangslage für das Rückspiel am kommenden Samstag in Bregenz.

Westwien-Kapitän Willi Jelinek:" Die erste Halbzeit war noch sehr ausgeglichen aber wir sind besser aus der Kabine gekommen und haben es geschafft uns ein bisschen abzusetzen. Am Schluss haben wir leider 2,3 Tore hergegeben aber ein Sieg ist ein Sieg und wir fahren nächste Woche nach Bregenz und werden auch dort gewinnen!"

Bregenz`Lukas Frühstück: "Es war am Anfang ein Spiel auf Augenhöhe, dass vor allem von den Deckungsreihen geprägt war. In der 2.Halbzeit haben dann die Westwiener deutlich stärker und sicherer gespielt und sind weggezogen. Mit einer starken Schlussphase konnten wir aber den Rückstand dezimieren und haben eine durchaus gute Ausgangslage für das Rückspiel."

EHF Cup-Quali, 1. Runde

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. Bregenz Handball
Samstag, 2. September 2017, Südstadt
Werfer WW:  Frimmel(11/1),  Jovanovic (5), jelinek(3), Ragnarsson (3), Hajdu (3), Kristjansson (2), Führer (2), Ranftl (1)

Werfer Bregenz: Frühstück (3/1), Babarskas (2), Beljanski (5), Klopcic (4), Bammer (3), Schnabl (1), Chychykalo (2), Mohr (3), Wassel (2), Kikanovic (3)

Bregenz Handball vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
Samstag, 9. September, Rieden Vorkloster, 19 Uhr

Foto © WESTWIEN/Pucher