18.05.2017

1. Finale am Samstag: Graz vs. Falken um Aufstieg

Anwurf zur Männer-Bundesliga-Finalserie: Die HSG Graz bittet am Samstag um 19 Uhr die SU Falkensteiner Katschberg St.Pölten zum ersten Duell um den HLA-Aufstieg in die Eggenberger ASKÖ-Halle. In beiden Lagern fiebert man der "Best-of-3"-Serie entgegen, auf beiden Seiten rechnet man sich berechtigterweise Chancen aus, in der kommenden Saison zu den besten zehn Handball-Teams Österreichs zu zählen.

Die Falken setzten sich im Halbfinale gegen die HSG Remus Bärnbach/Köflach in zwei sehr knappen Spielen durch und konnten dabei viel Selbstvertrauen tanken. Gegen Graz wird auch Rückraumwerfer Peter Schildhammer nach seinem Fingerbruch wieder zum Einsatz kommen. Dementsprechend sind die Murstädter ,die im Halbfinale mit dem UHC Erste Bank Hollabrunn wenig Mühe hatten, gewarnt. Hinzu kommt, dass St. Pölten eines von nur zwei Teams ist, dass Graz in dieser Saison eine Niederlage zufügen konnte.

"Ab jetzt zählt es! Wir haben alles getan, um unser großes Ziel wahr werden zu lassen, sind gut vorbereitet und werden alles geben. Wir haben Respekt vor unserem Gegner, aber diese Saison auch schon dreimal bewiesen, dass wir sie schlagen können. Die Halle wird ausverkauft sein, das Publikum uns nach vorne peitschen. Wir müssen den Heimvorteil einfach nutzen. Und ich bin auch sicher, dass es uns gelingen wird. Wir sind bereit für die Entscheidung", gibt sich Graz-Spielertrainer Ales Pajovic vor dem ersten Finalduell selbstbewusst.

Männer-Bundesliga Finale (best-of-3)
20.05., 19:00: HSG Graz - SU Falkensteiner Katschberg St.Pölten
24.05., 19:00: SU Falkensteiner Katschberg-St.Pölten - HSG Graz

falls nötig
27.05., 19:00: HSG Graz - SU Falkensteiner Katschberg St.Pölten

Ergebnisse Männer-Bundesliga

FOTO © Olaf Hemsen

sportlive.at