23.07.2017

98er-Burschen in Calarasi ohne Sieg

Österreichs Burschen-Nationalmannschaft des Jahrgangs 1998 blieb beim Einladungsturnier in Calarasi ein Erfolgserlebnis verwehrt.

Die von ÖHB-Coach Christian Glaser betreute Auswahl musste sich zunächst WM-Teilnehmer Spanien nach 50 starken Minuten doch deutlich 23:30 (17:13) geschlagen geben. Im Duell mit Gastgeber und A-Nation Rumänien startete man schwach. Die Aufholjagd in Hälfte zwei blieb leider unbelohnt. Rotweißrot hatte mit 28:31 (13:21) das Nachsehen. Das abschließende Match gegen Bahrain, ebenfalls WM-Teilnehmer, war ein Duell auf Augenhöhe. Allerdings ohne Happyend für die ÖHB-Sieben: Das Team aus Bahrain war nach umkämpften 60 Minuten das glücklichere, setzte sich 25:24 (12:13) durch.

"Leider wieder verloren! Wir lagen die ersten zehn Minuten zurück, haben uns aber dann herangekämpft und sind in Führung gegangen. In der zweiten Hälfte waren wir die meiste Zeit voran, ohne uns aber wirklich absetzen zu können. Der Siegtreffer für Bahrain fiel in der Schlusssekunde. Wir haben heute gegen einen sehr unangenehmen, aber guten Gegner gespielt. Auch die anderen Teams haben sich gegen Bahrain lange schwer getan. Sobald sich meine  Spieler nicht an unsere Vorgaben gehalten haben, gab es vor allem in der Deckung Probleme. Taktische Fehler haben zu dieser Niederlage geführt“, resümierte Glaser.

Spanien und Bahrain sind vom 8. bis zum 20. August bei der U19-Weltmeisterschaft in Georgien am Start. Für die 98er-Spieler des ÖHB ist im Oktober der nächste Lehrgang geplant. Im Juli 2018 bestreiten sie die Men's 20 EHF Championships in Montenegro.

Freitag:
Österreich - Spanien 23:30 (17:13)
Tore AUT: Stevanovic 6, Gangel 3, Fuchs 3, Kopic 3, Hutecek 2, Vuckovic 2, Mohr 2, Nicolussi 1, Zangl 1

Rumänien - Bahrain 27:28 (14:15)

Samstag:
Österreich - Rumänien 28:31 (13:21)
Tore AUT: Stevanovic 5, Gangel 5, Offner 5, Hutecek 3, Zangl 3, Fuchs 2, Mohr 2, Ploner 1, Nicolussi 1, Vuckovic 1

Spanien - Bahrain 35:26 (18:11)

Sonntag:

Österreich - Bahrain 24:25 (13:12)
Tore AUT: Stevanovic 8, Gangel 7, Vuckovic 3, Stummer 2, Hutecek 2, Kopic 1, Mohr 1

Rumänien - Spanien 26:35 (17:14)