22.07.2017

98er-Burschen verlieren gegen Gastgeber Rumänien

Österreichs Burschen-Nationalmannschaft des Jahrgangs 1998 hat am Samstag bei einem Einladungsturnier in Calarasi gegen Gastgeber Rumänien mit 28:31 (13:21) verloren. Am Freitag hatte man sich Spanien 23:30 (17:13) geschlagen geben müssen. Am Sonntag wartet zum Abschluss die Mannschaft aus Bahrain.

ÖHB-Trainer Christian Glaser war mit der ersten Hälfte gegen Rumänien überhaupt nicht zufrieden, dafür gefiel ihm in der zweiten die Leistung seiner Truppe. Glaser: "Vor der Pause haben wir praktisch ohne Deckung gespielt, so geht das nicht. Das Ergebnis war der klare Rückstand von 13:21. Nach der Pause hat die Mannschaft wie ausgewechselt agiert, da hat dann auch die Abwehr gepasst und der auch der Tormann gehalten. Wir hatten dann sogar Chance auf -1 zu stellen und das Spiel noch zu drehen. Leider hat es nicht mehr geklappt."

Gegen Abschluss-Gegner Bahrain wolle er nun mehr sehen als immer nur eine gute Hälfte. Glaser: "Bahrain ist ganz anders als Spanien und Rumänien, sie sind körperlich nicht so stark, aber dafür wieselflink und technisch gut. Sicher unangenehm zu spielen."

Freitag:
Österreich - Spanien 23:30 (17:13) 
Tore AUT: Stevanovic 6, Gangel 3, Fuchs 3, Kopic 3, Hutecek 2, Vuckovic 2, Mohr 2, Nicolussi 1, Zangl 1

Rumänien - Bahrain 27:28 (14:15)

Samstag:
Österreich - Rumänien 28:31 (13:21)
Tore AUT: Stevanovic 5, Gangel 5, Offner 5, Hutecek 3, Zangl 3, Fuchs 2, Mohr 2, Ploner 1, Nicolussi 1, Vuckovic 1

19 Uhr Spanien - Bahrain

Sonntag:
10:30 Uhr Österreich - Bahrain
12:30 Uhr Rumänien - Spanien