13.10.2017

EHF Cup: WESTWIEN vor Rückspiel kämpferisch

Die Ausgangslage für die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN ist nach der 22:27-Niederlage gegen Wacker Thun im Hinspiel der zweiten Qualifikation-Runde zur EHF Cup-Gruppenphase nicht allzu gut. Dennoch geben sich die "Glorreichen Sieben" vor dem Retourmatch am Samstag (17:00 Uhr) in Thun kämpferisch. Das Spiel wird ab 17 Uhr im Live-Stream übertragen.

„Wir geben sicher nicht vor dem Rückspiel auf. Die Mannschaft weiß, was im Hinspiel in der zweiten Halbzeit schiefgelaufen ist und auch die Niederlage am Dienstag in Bregenz verunsichert uns nicht. Wir wissen, was wir können, haben das diese Saison auch schon mehrfach unter Beweis gestellt und werden in Thun in jedem Fall 60 Minuten kämpfen. Dann sehen wir, was am Ende dabei rausschaut“, erklärt WESTWIEN-Manager Conny Wilczynski.

Für die WESTWIENER gilt es vor allem, Shooter Rubin in Griff zu bekommen, er alleine hat im Hinspiel zehn Mal getroffen. Head Coach Hannes Jón Jónsson kann auf die gesamte Mannschaft zählen.

EHF-CUP, 2. QUALIFIKATIONS-RUNDE
Samstag, 14. Oktober 2017 • Thun
17:00 Uhr: Wacker Thun vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
Live-Stream

FOTO © WESTWIEN/Pucher