14.03.2017

Frauen NT bereitet sich auf WM-Playoff vor

Seit Montagabend ist Österreichs Handball Damen Nationalteam in der Südstadt zusammengezogen. Die Vorbereitung auf das schwere WM-Playoff gegen Rumänien steht am Programm. In den beiden Testspielen gegen Tschechien während des einwöchigen Trainingslehrgangs wird dafür bereits an der taktischen Ausrichtung gefeilt. Alle Spielerinnen sind fit und gesund angereist, lediglich Beate Scheffknecht lässt es nach überstandener Grippe noch etwas ruhiger angehen. Verzichten muss das Team leider auf Kapitänin Katrin Engel, die von ihrem Arbeitgeber keine Freigabe erhielt.

„Dieser Trainingslehrgang ist extrem wertvoll für uns. In erster Linie ist es wichtig, dass wir wieder zueinander finden und uns entwickeln. Wir wollen am taktischen Konzept für das Rumänien-Spiel arbeiten und natürlich weiter an unseren Stärken arbeiten und Schwächen herausnehmen“, gibt Müller bereits erste Einblicke in seine Pläne.

Auch die führende der Torschützenliste in Frankreich, Sonja Frey, betont die Wichtigkeit, dass man rechtzeitig vor dem WM-Playoff nochmals zusammenkommt: „Die zwei Spiele gegen Tschechien können uns hoffentlich weiterhelfen um alle Positionen anzusehen, um uns optimal auf Rumänien einstellen zu können.“

Seit Montagabend weilen alle Teamspielerinnen in der Südstadt und absolvierten bereits ihre erste Trainingseinheit. Verzichten muss man leider auf Katrin Engel, dafür gibt Anna Moosbrugger gegen Tschechien ihr Nationalteam-Debüt. „Auf Linksaußen sind wir schon länger auf der Suche und wollen ihr da eine Chance geben sich zu beweisen“, erklärt der Teamchef.

Bis auf Beate Scheffknecht, die noch ein wenig geschont wird nach überstandener Grippe, sind alle Spielerinnen fit und gesund. Der erste Test gegen Tschechien steigt bereits diesen Donnerstag um 19:30 Uhr in Tulln.

Die Testspiele gegen Tschechien im Überblick:

AUT vs. CZE

Donnerstag, 16. März, 19:30 Uhr, Josef Welser Sporthalle, Tulln

Eintritt: freiwillige Spende für den Nachwuchs des UHC Tulln

CZE vs. AUT

Samstag, 18. März, 11:00 Uhr, Jindřichův Hradec (CZE)

Auf dem Foto: Teamchef Herbert Müller in Besprechung mit dem Team

Copyright: ÖHB/David Pichler