08.04.2017

HC LINZ AG löst letztes Viertelfinalticket

Obwohl bis auf das Spiel des Unteren Playoff HC Bruck vs. HC LINZ AG in allen anderen Samstag-Partien die Teilnahme am Viertelfinale bereits fixiert waren, wurden weder die Nerven der Spieler noch Fans geschont. Sämtliche Teams wollten das Playoff mit einem Erfolgserlebnis abschließen. Den wichtigsten Sieg landete dabei der HC LINZ AG. Mit dem 33:24-Auswärtssieg gegen Bruck, entgingen die Stahlstädter in letzter Sekunde den Abstiegsspielen, landeten in der Endtabelle sogar noch auf Platz 2. Im Oberen Playoff lieferten sich Bregenz Handball und der HC FIVERS WAT Margareten einen heißen Kampf, den der Rekordmeister am Ende mit 37:31 klar für sich entschied. Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL behielt mit dem 32:28 über den SC kelag Ferlach seine weiße Weste im Unteren Playoff.

Nun stehen die Viertelfinalpaarungen fest:
ALPLA HC Hard vs. SC kelag Ferlach
HC FIVERS WAT Margareten vs. HC LINZ AG
Bregenz Handball vs. Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL
Moser Medical UHK Krems vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN

Gegen den Abstieg spielen:
Union JURI Leoben vs. HC Bruck

Stimmen
Manuel Gierlinger, Trainer HC LINZ AG: „Den Stein, der uns heute vom Herzen gefallen ist, konnte man sicher von Bruck bis nach Linz hören. Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft, die ein deutliches und weithin sichtbares Signal gesetzt hat. Wir waren in der letzten Zeit, sicherlich auch selbst verschuldet unter Druck, wichtig ist es aber, die richtige Antwort gegeben zu haben. Das ist uns in vollem Ausmaß gelungen. Wir müssen aber für die Zukunft innerhalb der Mannschaft Strategien entwickeln, die uns vor solchen Szenarien schützen. Wir freuen uns jetzt auf die Spiele gegen die FIVERS!“

Marian Klopcic, Bregenz Handball:
„Es war ein hitziges Spiel mit doch sehr vielen Zeitstrafen. Wir haben alles gegeben und unsere Fehler aus den vergangenen Spielen vermeiden können. Durch den Sieg haben wir nun viel Selbstbewusstsein für das anstehende Viertelfinale gegen Schwaz gewonnen. Mit dem Sieg sind wir bestens gerüstet.“

Ivan Martinovic, HC FIVERS WAT Margareten: „Auch, wenn das Ranking des Oberen Playoff bereits vor dem Spiel feststand, sind wir mit Vollgas ins Spiel um uns auf das Cup-Halbfinale gegen Hard vorzubereiten. Aber wir hatten große Probleme in der Deckung und auch im Abschluss. Gegen die stark aufspielenden Bregenzer fehlte uns jede Stabilität.“

Walter Perkounig, Obmann SC kelag Ferlach: „Den Start haben wir komplett verschlafen, viel zu viele technische Fehler begangen. Aliaksei Koshov präsentierte sich zudem in Überform, hatte in der ersten Halbzeit eine Fangquote von unglaublichen 70 Prozent. Unterm Strich haben wir zu viele Eigenfehler begangen um Schwaz ernsthaft zu fordern. Die Tiroler haben heute absolut verdient gewonnen. Trotzdem sind wir nicht traurig. Wir sind der erste Aufsteiger seit Jahren, der den Klassenerhalt frühzeitig fixieren konnte. Unterm Strich war das bisher eine sehr positive Saison. Gegen Hard wird es jetzt natürlich ganz, ganz schwer.“

Raúl Alonso, Trainer Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL:
„Ich muss meiner Mannschaft ein großes Kompliment aussprechen, sie hat gerade vor der Pause ungemein stark agiert und nie einen Zweifel am Ausgang der Begegnung aufkommen lassen. Wir waren bissig und heiß auf diesen Sieg, wollten das Playoff unbedingt ungeschlagen beenden, das war von der ersten Sekunde an zu sehen. Ferlach hatte 30 Minuten lang keine Chance, nach der Pause haben wir uns eine Spur zurückgenommen. Ferlach hatte sich sicher viel für die zweite Hälfte vorgenommen, wollte sich vor eigenem Publikum besser präsentieren – und das ist auch gelungen. Wir können sehr zufrieden sein, derzeit befinden wir uns in einem Flow, den wir nun ins Viertelfinale mitnehmen wollen. Wir hoffen, dass sich Hleb Harbuz nicht schwerer verletzt hat, er ist kurz vor Schluss umgeknickt. Wenn wir gegen Bregenz wieder unsere Leistung wie im Playoff abrufen, haben wir unsere Möglichkeiten – aber es wird ein weiter Weg.“

Handball Liga Austria

Oberes Playoff, 10. Runde
07.04.: Moser Medical UHK Krems - ALPLA HC Hard 27:34 (12:18)
08.04.: Bregenz Handball - HC FIVERS WAT Margareten 37:31 (19:13)

spielfrei: SG INSIGNIS Handball WESTWIEN

Ergebnisse, Spielplan und Tabelle

Unteres Playoff, 10. Runde
08.04.: SC kelag Ferlach - Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL 28:32 (10:19)
08.04.: HC Bruck - HC LINZ AG 24:33 (11:16)

spielfrei: Union JURI Leoben

Ergebnisse, Spielplan und Tabelle

FOTO © Wolfgang Pichler