03.10.2017

HLA: Krems und Linz feiern Auswärtssieg

Am Dienstag und Mittwoch steht die sechste Runde im spusu Handball Liga Austria-Grunddurchgang auf dem Programm. Den Auftakt machte das Duell des HC Bruck mit dem HC LINZ AG. Die Fans in der Sporthalle Bruck sahen einen offenen Schlagabtausch. Die Entscheidung fiel erst in den letzten Spielminuten. Mit 27:25 (14:13) hatten die Gäste das bessere Ende auf ihrer Seite. Überragender Spieler war Srdjan Predragovic, der für gleich zwölf Linzer Tore verantwortlich zeichnete.

Das zweite Spiel des Abends stand dem ersten in puncto Spannung um nichts nach. Der Moser Medical UHK Krems bezwang den SC kelag Ferlach - wie Bruck noch sieglos - auswärts 28:27 (14:14) und setzte sich vor den restlichen Spielen der 6. Runde an die Tabellenspitze. Fast die gesamte erste Hälfte liefen die Kärntner einem Rückstand hinterher, lagen zwischenzeitlich vier Tore zurück. Doch das Team von Trainer Ivan Vajdl hielt dagegen und konnte noch vor der Pause ausgleichen. Mitte der zweiten Halbzeit führte Ferlach sogar 23:21. Die Schlussphase gehörte allerdings wieder den Favoriten, die schlussendlich ihren fünften Saisonsieg bejubeln durften.

Stimmen:
Karl-Heinz Weiland, Obmann HC Bruck: „Kämpferisch können wir uns nichts vorwerfen. Wir haben eine gute Leistung geboten. Gegen Ende hat die routiniertere und glücklichere Mannschaft gewonnen.“

Manuel Gierlinger, Trainer HC LINZ AG: „Wir haben leider über weite Strecken nicht zu unserem Spiel gefunden und eine schlechte Leistung gezeigt. Unser Rückzugspiel war fehlerhaft und hat den Bruckern viele leichte Tore ermöglicht. Zudem war auch das Offensivspiel lange ohne Schwung, dementsprechend schlecht auch die Chancenauswertung. Aber die Mannschaft hat eine unglaubliche kämpferische Leistung geboten, absoluten Siegeswillen demonstriert und konnte damit die spielerischen und taktischen Mängel kompensieren.“           

Adonis Gonzalez-Martinez, SC kelag Ferlach: „Wir schaffen es nicht, in den letzten zehn Minuten kaltschnäuzig zu sein. Wir müssen daran arbeiten, mental stärker zu werden und Siege nach Ferlach bringen. In Linz muss das besser werden. Wir fahren auf jeden Fall dorthin, um zu gewinnen.“

HLA, 6. Runde
03.10.: HC Bruck - HC LINZ AG 25:27 (13:14)
Werfer HC Bruck: Lucijan Fizuleto (8), Martin Breg (7), Berat Mahmutaj (3), Andràs Nagy (2), Alexander Fritz (2), Mirnes Mavric (1), Luca Plassnig (1), Denis Tot (1)

Werfer HC LINZ AG:
Srdjan Predragovic (12), Klemens Kainmüller (3), Alen Bajgoric (3), Antonio Juric (2), Dominik Ascherbauer (2), Matevz Cemas (2), Stefan Lehner (1), Christian Kislinger (1), Sebastian Hutecek (1)

03.10.: SC kelag Ferlach - Moser Medical UHK Krems 27:28 (13:14)
Werfer SC kelag Ferlach: Izudin Mujanovic (7), Dean Pomorisac (7), Boris Vodisek (6), Adonis Gonzalez-Martinez (3), Mathias Rath (2), Leander Krobath (1), Marek Pales (1)

Werfer Moser Medical UHK Krems: Jakob Jochmann (6), Sebastian Feichtinger (6), Aron Tomann (4), Fabian Posch (3), Norbert Visy (3), David Nigg (3), Leonard Schafler (1), Gunnar Prokop (1), Marko Simek (1)


04.10., 19:00: SG INSIGNIS Handball WESTWIEN - Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL
04.10., 19:00: HSG Graz - Bregenz Handball
04.10., 20:00: HC FIVERS WAT Margareten - ALPLA HC Hard

7. Runde
06.10., 19:30: HC LINZ AG - SC kelag Ferlach
07.10., 18:00: Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL - ALPLA HC Hard
07.10., 18:00: HC FIVERS WAT Margareten - HC Bruck
07.10., 19:00: HSG Graz - Moser Medical UHK Krems
10.10., 19:30: Bregenz Handball - SG INSIGNIS Handball WESTWIEN

Ergebnisse, Spielplan und Tabelle

FOTO © SC kelag Ferlach