03.12.2017

Linz überrascht mit Sieg über Meister Hard

Schon zum Auftakt der 14. Runde der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA setzte sich der HC FIVERS WAT Margareten im Wiener Derby und LAOLA1.tv-Topspiel der Runde Freitagabend gegen die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN mit 35:33 durch. Auch am Samstag behielten jeweils die Gastegber die Oberhand. Der HC Bruck verschaffte sich mit dem 31:26 über den SC kelag Ferlach ein wenig Luft zum Tabellenschlusslicht. Dem HC LINZ AG gelang die große Sensation setzte sich mit 35:30 gegen Meister ALPLA HC Hard durch und zog nach Punkten mit der Sparkasse Schwaz Handball Tirol gleich, die beim Aufsteiger HSG Graz mit 24:25 den Kürzeren zog. Auch der Moser Medical UHK Krems verlor in der Fremde, hatte mit 31:32 bei Bregenz Handball das Nachsehen. Auf die Teams wartet nun eine englische Woche. Am Donnerstag, 7. Dezember, wird der 15. Spieltag ausgetragen, am Sonntag, 10. Dezember, der 16.

Stimmen
Alexander Fritz, HC Bruck: „Erste Halbzeit waren wir schon plus fünf vorne, haben uns dann ein bisschen schwer getan und lagen zur Halbzeit verdient zurück. Nach Seitenwechsel haben wir konsequenter gespielt, die Dinge, die wir uns vorgenommen haben, besser umgesetzt und haben am Ende verdient gewonnen. Mit Linz am Donnerstag haben wir noch eine Rechnung offen, da war das Heimspiel ganz bitter für uns. Wir fahren dorthin um zu punkten.“

Matthias Meleschnig, SC kelag Ferlach: „Die zweite Halbzeit war eine Katastrophe. Zehn Minuten haben wir mithalten können, dann zwanzig Minuten Auflösungserscheinungen. Hinten in der Deckung hat überhaupt nichts funktioniert, die Gegner sind einfach durchgelaufen. Auf der Gegenseite hat Taletovic super Paraden gezeigt, wir haben aber auch nicht gut geworfen und am Ende relativ hoch verloren. Am Donnerstag geht es gegen Krems, da versuchen wir die nächsten Punkte zu holen.“

Manuel Gierlinger, Chefcoach HC LINZ AG: „Der heutige Sieg ist das Resultat einer kollektiven Willensleistung der gesamten Mannschaft. Wir wollten heute unbedingt den Sieg, jeder einzelne Spieler hat dafür alles gegeben. Wir haben uns souverän über Schwächephasen gekämpft und über den gesamten Spielverlauf Druck gemacht. Jetzt genießen wir kurz den Sieg, dann gilt unsere ganze Konzentration dem Heimspiel gegen den HC Bruck!“

Gerald Zeiner, ALPLA HC Hard: „Wir sind heute leider nie richtig ins Spiel gekommen. Linz hat sehr gut gespielt und uns viele einfache Tore gemacht. Markus Bokesch hat erneut eine überragende Partie gespielt, damit war für uns nichts zu holen!“

Thomas Huemer, Sportlicher Leiter ALPLA HC Hard:
„Linz hat einen sehr guten Tag erwischt und das Optimum herausgeholt. Wir sind schlecht gestartet und immer einem Rückstand hinterhergelaufen. So sind wir nicht richtig ins Spiel gekommen und haben in Summe zu viele Chancen nicht genützt.“

Goran Pajicic, Trainer HSG Graz: „Die unglaubliche kämpferische Leistung in der Deckung war heute ausschlaggebend. Das Zusammenspiel mit dem Tormann funktionierte viel besser und so können wir uns auch Fehler in der Offensive leisten.“

Raúl Alonso, Trainer Sparkasse Schwaz Handball Tirol: „Wir sind alle konsterniert, es ist kaum zu erklären, wie uns das heute wieder passieren konnte. Die letzten Spiele hätten eigentlich etwas anderes vermuten lassen. Graz hat absolut verdient gewonnen. Wir waren nicht bereit, über die gesamten 60 Minuten dagegenzuhalten.“

Lukas Frühstück, Bregenz Handball: "Unsere Abwehrleistung war heute enorm. Gerade Bojan und Paul haben uns die benötigte Stabilität gegeben, wenn es im Angriff nicht klappen sollte. Es hat heute großen Spaß gemacht vor einer so prall gefüllten Halle zu spielen. Die Fans haben ihr Übriges zum Sieg dazu beigetragen. Aber unser Schlüssel zum Erfolg war heute eindeutig unsere Abwehr."

Fabian Posch, Moser Medical UHK Krems: "Bereits in die erste Halbzeit sind wir schlecht gestartet. Wir waren nicht schnell genug und der fehlende Kampf hat uns nicht gerade in die Karten gespielt. Wir haben zwar immer wieder phasenweise gut gespielt, aber das reicht gegen Bregenz nicht."

14. Spieltag spusu HLA
02.12.: HC Bruck vs. SC kelag Ferlach 31:26 (12:13)
02.12.: HC LINZ AG vs. ALPLA HC Hard 35:30 (14:12)
02.12.: HSG Graz vs. Sparkasse Schwaz Handball Tirol 25:24 (14:12)
02.12.: Bregenz Handball vs. Moser Medical UHK Krems 32:31 (18:14)
01.12.: HC FIVERS WAT Margareten vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 35:33 (19:15)

Ergebnisse, Spielplan und Tabelle

FOTO © Wolfgang Pichler