07.11.2017

Neuer Trainer für Max Hermann

Der VfL Gummersbach, dem Verein von ÖHB-Kapitän Max Hermann, hat seit Ende letzter Woche einen neuen Trainer. Denis Bahtijarevic, bisheriger U23-Trainer bei Gummersbach, übernahm am Samstag das Amt von Dirk Beuchler und wird die Mannschaft bis Saisonende betreuen.

Aktuell liegt Max Hermann, der aufgrund seiner Schulterverletzung noch kein Spiel für Gummersbach in dieser Saison bestreiten konnte, mit dem zwölffachen deutschen Meister auf dem vorletzten Platz in der deutschen Bundesliga. Klar unter den Ansprüchen des Vereins, der als einziger seit der Gründung der Bundesliga immer in der höchsten Spielklasse mitspielte.

Nach der 24:29-Auswärtsniederlage beim TSV GWD Minden am Donnerstag berief der Vereinsvorstand Freitagmittag eine außerplanmäßige Sitzung ein. Am Samstag wurde dann der Trainerwechsel verlautbart.

Denis Bahtijarevic ist seit 2012 in der Gummersbacher Handballakademie tätig und betreut seit 2016 die zweite Mannschaft des VfL in der dritten Liga. Am Donnerstag wird der 46-Jährige im Heimspiel gegen TV 05/07 Hüttenberg erstmals als Cheftrainer an der Seitenlinie stehen.

Max Hermann zur Reha in der Heimat

Es ist ein altes Leiden, das der Kapitän des Österreichischen Nationalteams mit sich mitzog. Anfang des Jahres legte er sich unters Messer, doch die erhoffte Verbesserung in der linken Schulter blieb aus. Im August wurde die Schulter erneut geöffnet.

„Während der OP haben die Ärzte festgestellt, dass das hintere Labrum in Mitleidenschaft gezogen war und wir haben gehofft, dass die Schmerzen davon kommen. Leider war es das aber nicht.“

Aktuell hält sich Hermann in seiner Heimat in Oberösterreich fit, macht vor allem Aufbautraining und „alles was ich darf“, wie er sagt.

Auf dem Foto: Max Hermann

Copyright: ÖHB/Pucher