20.05.2017

Showdown um zweites HLA-Finalticket

Während Titelverteidiger HC FIVERS WAT Margareten den Sprung ins Finale der Handball Liga Austria bereits geschafft hat, muss im zweiten Halbfinale zwischen dem ALPLA HC Hard und der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN die dritte Partie die Entscheidung bringen. ORF Sport+ und LAOLA1.tv übertragen am Sonntag ab 19.05 live aus der Sporthalle am See.

Mit einem 30:20 auf eigenem Parkett wurde der Gewinner des Grunddurchgangs und des Oberen Playoffs seiner Favoritenrolle zum Halbfinalauftakt gerecht. Doch WESTWIEN schlug zurück: Im spannenden Rückspiel am vergangenen Sonntag setzten sich die Hauptstädter mit 30:29 durch und erzwangen so eine entscheidendes Partie.

„Wir wollen den Heimvorteil nützen“, so Hard-Cheftrainer Petr Hrachovec. Seit 372 Tagen sind die "Roten Teufel " in der Sporthalle am See ligaübergreifend ungeschlagen. „Wir wissen, was auf uns zukommt. Es wird ein ganz schwieriges Spiel. Auswärts hatten wir nach 15 Minuten Probleme in der Defensive und begingen zu viele Fehler“, erklärt der 44-Jährige, der bis auf Konrad Wurst (Rückenprobleme) auf seinen stärkste Formation zurückgreifen kann.

Torhüter Florian Kaiper war auf Seiten WESTWIENs am vergangenen Sonntag der Matchwinner: mit seinen Paraden hielt er die Wiener auch in einer Phase, in der es im Angriff nicht lief, im Spiel und brachte seine Mannschaft zurück auf die Siegerstraße. „Zweimal hat man uns wahrscheinlich schon im Urlaub gesehen, aber wir haben uns zweimal zurückgekämpft. Das spricht für die Moral dieser Mannschaft. Die Burschen haben dem Titelfavoriten zuletzt einen tollen Kampf geliefert, das wollen wir am  Sonntag wiederholen. Aber natürlich ist Hard zu Hause Favorit - aber wir haben nichts zu verlieren und werden hineinwerfen, was wir haben", verspricht WESTWIEN-Manager Conny Wilczynski.

Der Sieger bestreitet am kommenden Donnerstag das erste Finalspiel gegen Titelverteidiger FIVERS!

HLA-Halbfinalserien

1.Runde
10.05.: HC FIVERS WAT Margareten - Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL 35:32 n. V. (27:27, 15:12)
11.05.: ALPLA HC Hard - SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 30:20 (15:13)

2.Runde
13.05.: Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL - HC FIVERS WAT Margareten 24:25 (15:12)
14.05.: SG INSIGNIS Handball WESTWIEN - ALPLA HC Hard 30:29 (14:14)

3.Runde
21.05., 19:05: ALPLA HC Hard - SG INSIGNIS Handball WESTWIEN

FOTO © ALPLA HC Hard/Walter Zaponig