07.09.2017

spusu HLA: Krems vs. Linz im LAOLA1.tv-Topspiel

Der Moser Medical UHK Krems eröffnet den zweiten Spieltag der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA Freitagabend, 19:30 Uhr, im LAOLA1.tv-Topspiel der Runde gegen den HC LINZ AG. Am Samstag feierte die HSG Graz seinen spusu HLA-Heimeinstand nach 14 Jahren im Steirer Derby gegen den HC Bruck, 20:15 Uhr live auf ORF Sport+. Bereits zuvor will die Sparkasse Schwaz Handball Tirol gegen den SC kelag Ferlach eine neue Heimserie starten. Bregenz Handball und die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN kämpfen zudem in der EHF Cup-Quali um den Einzug in die zweite Runde. Das Spiel WESTWIEN vs. ALPLA HC Hard musste aufgrund der Teilnahme der Wiener am Europacup auf Dienstag verschoben werden, die Partie Bregenz vs. HC FIVERS WAT Margareten wird am 26. September nachgetragen.

Der Moser Medical UHK Krems eröffnet im LAOLA1.tv-Topspiel der Runde den zweiten Spieltag der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA gegen den HC LINZ AG. Gleich in Runde 1 konnte die junge Mannschaft von Ibish Thaqi gegen den HC Bruck ihren ersten Erfolg feiern. Jetzt wollen Neo-Coach und UHK-Mannen vor Heimpublikum noch einen drauf packen.

 Ibish Thaqi, Trainer Moser Medical UHK Krems: „Die Punkte müssen in Krems bleiben. Nur dann hat der Sieg in Bruck Bedeutung!"

 Manuel Gierlinger, Trainer HC LINZ AG: „Krems hat eine sehr gute Mannschaft und ist meiner Meinung nach stärker als im Vorjahr. Vor allem in der Heimhalle spielen sie ein unglaublich schnelles Konterspiel. Der Schlüssel zu einem Erfolg liegt zweifellos in einem guten Umschaltspiel zwischen Angriff und Deckung. Wir müssen die Kremser in den Positionsangriff zwingen, dann können wir, gestützt auf eine gute Deckung, Punkte holen. Die technischen Fehler im Angriff, die uns im zweiten Spielabschnitt gegen Bregenz unterlaufen sind, müssen wir natürlich auch unbedingt vermeiden.“

Heimspielauftakt für Sparkasse Schwaz HAT
Eine Woche nach dem Start in die neue Saison der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA steht die erste Heimpartie für Sparkasse Schwaz Handball Tirol auf dem Programm. Mit dem SC kelag Ferlach kommt am Samstag, 18:00 Uhr, ein unangenehmer Gegner in die Osthalle.

Raúl Alonso, Trainer Sparkasse Schwaz Handball Tirol: „Ferlach hat letzte Saison nicht wie ein klassischer Aufsteiger gespielt, sondern sich in der Liga gleich etabliert. Die Mannschaft ist gut besetzt, mit Janez Gams wurde ein neuer Spielmacher verpflichtet und mit Marek Pales ein weiterer starker Legionär. Damit soll der Abgang von Risto Arnaudovski kompensiert werden. Das wird eine Bewährungsprobe. Wir sind Favorit, wollen diesen Heimsieg unbedingt.“

Steirer-Derby: „Die Halle muss brennen“
Am Mittwoch forderte die HSG Graz noch den amtierenden Meister ALPLA HC Hard im Ländle, nur wenige Stunden danach lag der Fokus bereits am nächsten spusu HLA-Topspiel. Mit dem HC Bruck empfängt die HSG Graz kommenden Samstag, 20:15 Uhr live auf ORF Sport+, den einzigen weiteren steirischen Handballverein in der höchsten Spielklasse. Zu erwarten ist ein hitziges Steirer-Derby zwischen hochmotivierten Grazern und einem HC Bruck, der nach einem verpatzten Start gegen den UKH Krems einiges wieder gut zu machen hat.

Ales Pajovic, Spielertrainer HSG Graz: „Am Samstag werden die Karten neu gemischt. Es wäre falsch den HC Bruck zu unterschätzen. Wir müssen unser Bestes geben, um als Sieger vom Platz zu gehen.“

Michael Schweighofer, Klubmanager HSG Graz: „Uns erwartet ein enges, hochklassiges Spiel. Ein wichtiger Faktor werden die Fans sein. Am Samstag muss die Halle brennen.“

Martin Breg, Kapitän HC Bruck: „Derby ist Derby! Wir wollen gar nicht viel reden, wir werden am Samstag handeln!“

Endspielcharakter für Bregenz im ersten Heimspiel
Das Warten hat für die Bregenzer Handball-Fans endlich ein Ende. Das 1. Heimspiel der Saison steht auf dem Programm - und das hat es gleich in sich: Das Rückspiel in der EHF Cup-Qualifikation gegen die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN am Samstag, um 19:00 Uhr, in der HandballArena Rieden/Vorkloster.

Trainer Jörg Lützelberger, Trainer Bregenz Handball: „Unser erstes Heimspiel der Saison ist bereits ein Endspiel“, mahnt der Cheftrainer und appelliert an den Rückhalt der Fans und an die Stärke seiner Mannschaft: „Um mit der Unterstützung unserer Fans in die nächste Runde einzuziehen, müssen wir effektiver angreifen und intelligenter verteidigen als im Hinspiel. WESTWIEN hat am vergangenen Samstag wirklich stark gespielt. Wenn wir die Zweikämpfe dominanter gestalten und in beide Richtungen besser laufen, ist für uns alles drin.“

Hannes Jonsson, Trainer SG INSIGNIS Handball WESTWIEN: „Zwei Tore Vorsprung ist nichts. Wir fahren nach Bregenz um zu gewinnen! Das Hinspiel hat uns gezeigt, dass Bregenz schon gut eingespielt ist und ohne Frage eine richtig gute Mannschaft ist. Wie immer liegt unser Fokus auf unserer Deckung und wenn die steht, dann werden Spieler wie Kikanovic und Chychykalo gegen uns einen richtig schwierigen Tag haben!”

2. Spieltag spusu HLA

Moser Medical UHK Krems vs. HC LINZ AG
Freitag, 8. September 2017, 19:30 Uhr
LAOLA1.tv-Topspiel der Runde
NU-Liveticker

Sparkasse Schwaz Handball Tirol vs. SC kelag Ferlach
Samstag, 9. September 2017, 18:00 Uhr
NU-Liveticker

HSG Graz vs. HC Bruck
Samstag, 9. September 2017, 20:15 Uhr
Live auf ORF Sport+
NU-Liveticker

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. ALPLA HC Hard
Dienstag, 12. September 2017, 19:00 Uhr
NU-Liveticker

Bregenz Handball vs. HC FIVERS WAT Margareten
Dienstag, 26. September 2017, 19:30 Uhr

Alle Ergebnisse, der Spielplan und die Tabelle

Foto © Wolfgang Pichler