12.05.2017

Stockerau braucht Sieg für Entscheidungsspiel

Am Samstag steht im WHA-Grunddurchgang die 21. und vorletzte Runde auf dem Programm. Im Fokus ist dieses Mal die Begegnung zwischen dem UHC Müllner Bau Stockerau und dem WAT Atzgersdorf. Nur mit einem Sieg können die Niederösterreicherinnen die Chance auf die Bronze-Medaille wahren. Denn sie liegen vier Punkte hinter den an diesem Wochenende spielfreien Damen des ATV TDE Group Trofaiach. In der letzten Runde am 20. Mai treffen die beiden Teams im direkten Duell aufeinander.

Serienmeister und Tabellenführer Hypo NÖ ist beim Aufsteiger HIB Handball Graz klar zu favorisieren. Verfolger MGA Fivers will im Heimspiel gegen ROOMZ HOTELS ZV HANDBALL Wr. Neustadt in die Erfolgsspur zurück. Vor einer Woche mussten sich die Wienerinnen in Trofaiach geschlagen geben. Die Niederlage des Cup-Champions hatte allerdings keine Auswirkung, hatten die MGA-Damen doch wie Hypo NÖ ihr Final-Ticket längst gelöst.

Bei den weiteren Partien der 21. Runde handelt es sich um Derbys. Der SSV Dornbirn Schoren empfängt den HC Sparkasse BW Feldkirch und die Union St. Pölten die Union APG Korneuburg Handball.

WHA, 21. und vorletzte Runde

13.05., 17:45: MGA Fivers - ROOMZ HOTELS ZV HANDBALL Wr. Neustadt
13.05., 18:00: HIB Handball Graz - Hypo NÖ    
13.05., 19:00: UHC Müllner Bau Stockerau - WAT Atzgersdorf             
13.05., 19:00: Union St. Pölten - Union APG Korneuburg Handball
13.05., 19:00: SSV Dornbirn Schoren - HC Sparkasse BW Feldkirch

Ergebnisse, Tabelle, Spielplan

WHA-Finale
25.05., 18:00: MGA Fivers - Hypo NÖ 
27.05., 18:00: Hypo NÖ -  MGA Fivers