13.09.2017

WHA: Hypo NÖ überzeugt gegen Korneuburg

Serienmeister Hypo Niederösterreich wurde am Mittwoch seiner Favoritenrolle gerecht. Die Südstädterinnen gewannen ihre WHA-Saisonauftaktpartie gegen die Union APG Korneuburg Handball souverän 40:13 (19:7). Beste Torschützin war Gorica Acimovic mit acht Treffern. Am Wochenende steht bereits die zweite Runde auf dem Programm.

„Ich bin wirklich zufrieden. Meine Mannschaft hatte eine sehr gute Leistung gezeigt, sehr diszipliniert und mit Freude gespielt. Dass wir das Champions League-Qualiturnier am Sonntag mit einem Sieg abschließen konnten, hat uns sicher auch geholfen. Gorica Acimovic hat Verantwortung übernommen und die Mannschaft geführt. So gefällt mir das“, resümierte Hypo NÖ-Coach Martin Matuschkowitz.

WHA, 1. Runde

13.09.: Hypo NÖ - Union APG Korneuburg Handball 40:13 (19:7)
10.09.: MGA Fivers - ROOMZ HOTELS ZV HANDBALL WR. NEUSTADT 19:14 (6:7)
09.09.: UHC Müllner Bau Stockerau - WAT Atzgersdorf 28:25 (13:13)
09.09.: Union St. Pölten - SSV Dornbirn Schoren 23:17 (7:8)
09.09. HIB Handball Graz - ATV TDE Group Trofaiach 21:16 (10:8)

2. Runde

16.09., 18:00: ROOMZ HOTELS ZV HANDBALL WR. NEUSTADT - HC Sparkasse BW Feldkirch            
16.09., 19:00: WAT Atzgersdorf - MGA Fivers             
16.09., 19:00: UHC Eggenburg - Hypo NÖ               
16.09., 19:00: SSV Dornbirn Schoren - HIB Handball Graz               
17.09., 18:00: ATV Trofaiach - UHC Müllner Bau Stockerau             
17.09., 18:00: Union APG Korneuburg Handball Damen - Union St. Pölten

Der Spielplan, alle Ergebnisse und die Tabelle

Foto © HYPO NÖ

sportlive.at