21.04.2017

WHA: Sensations-Cupsieger vs. Atzgersdorf

Der frischgebackene Sensations-Cupsieger MGA Fivers eröffnet am Samstag um 18 Uhr die 19. Runde im WHA-Grunddurchgang. Die Wienerinnen bitten den WAT Atzgersdorf zum Derby in die Hollgasse. Karla Ivancok und Co. strotzen nach dem Sieg über Hypö NÖ am vergangenen Wochenende vor Selbstvertrauen und sind gegen den Tabellenvierten klar zu favorisieren. In der Hinrunde gewannen die MGA Fivers 38:23!

Mit der Niederlage von Hypo NÖ im Cup-Finale endete  am vergangenen Samstag eine sagenhafte Serie. Nach 29 Titeln in Folge ging der Pokal erstmals nicht in die Südstadt. Dementsprechend groß war die Enttäuschung bei der Mannschaft von Trainer Martin Matuschkowitz. Im NÖ-Derby gegen die Union St. Pölten wollen sich die Tabellenführerinnen den Frust von der Seele werfen und beweisen, dass die Pleite gegen die MGA-Damen ein Ausrutscher war. „Wir müssen nach vorne blicken und aus unseren Fehlern lernen. Wir haben noch rund fünf Wochen bis zum WHA-Finale. Darauf heißt es, sich voll zu fokussieren und sehr gute Leistungen zu bringen“, fordert Hypo NÖ-Torhüterin und -Kapitänin Olga Sanko.

Die Damen des ROOMZ HOTELS ZV Handball Wr. Neustadt benötigen am Samstag im Heimspiel gegen den ATV TDE Group Trofaiach dringend einen Sieg, wollen sie im Kampf um Platz drei noch eine Rolle spielen. Der Rückstand auf die Steirerinnen beträgt vier Punkte. Sie spielen seit dem Jahreswechsel sehr stark, gewannen sechs von acht Partien. Ein Erfolg in Wr. Neustadt würde die Trofaiacherinnen der Bronze-Medaille einen sehr großen Schritt näher bringen.

Auch für den UHC Müllner Bau Stockerau ist Platz drei noch in Reichweite. Am Samstag kommt es in der Sporthalle Alte Au zum Regional-Derby mit der Union APG Korneuburg. Der Tabellenletzte benötigt im Kampf gegen den Abstieg dringend Punkte. Hoffnung macht den Korneuburgerinnen, dass sie im Frühjahr ansteigende Form zeigten und vor vier Wochen Wr. Neustadt besiegen konnten.

Im fünften Spiel des Tages begegnen einander die Damen des SSV Dornbirn Schoren und die Aufsteigerinnen von HIB Handball Graz, die zwar nur auf Rang neun liegen, aber durchaus noch Chancen auf einen Platz im Mittelfeld haben. Dazu braucht es allerdings Punkte beim Tabellensiebenten aus Dornbirn. Im Hinspiel hatte das Ländle-Team mit 29:21 klar das bessere Ende für sich.

WHA, 19. Runde
22.04.: MGA Fivers - WAT Atzgersdorf 27:21 (9:9)
22.04.: ROOMZ HOTELS ZV Handball Wr. Neustadt - ATV TDE Group Trofaiach 22:30 (11:12)
22.04.: Hypo NÖ - Union St. Pölten 39:18 (21:10)
22.04.: UHC Müllner Bau Stockerau - Union APG Korneuburg 37:24 (20:12)
22.04.: SSV Dornbirn Schoren - HIB Handball Graz 33:25 (15:11)

Ergebnisse, Tabelle, Spielplan

WHA Finale (voraussichtliche Termine)
25.5.: 2. WHA-GD - 1. WHA-GD
27./28.5.: 1. WHAG-D - 2. WHA-GD

FOTO © EXPA pictures/Sebastian Pucher

sportlive.at