01.12.2017

WHA: Topteams genießen Heimvorteil

Die zehnte WHA-Runde bringt für die Top-Teams durchwegs Heimspiele. Tabellenführer Hypo NÖ bittet die Union St. Pölten in die Südstadt. Der HC Sparkasse BW Feldkirch, nur mit einem Punkt Rückstand hinter dem Serienmeister auf Platz, lädt den SSV Dornbirn Schoren zum Ländle-Derby. Der UHC Müllner Bau Stockerau, der ein Spiel weniger als das Spitzenduo ausgetragen hat, empfängt Aufsteiger UHC Eggenburg.

Hinter den Top-3 rangieren gleich vier Teams mit zehn Punkten. Neben Dornbirn sind dies HIB Handball Graz, die MGA Fivers sowie der ROOMZ HOTELS ZV Handball Wr. Neustadt. Die Murstädterinnen treffen auf den WAT Atzgersdorf. Der Vizemeister und Cup-Sieger empfängt Schlusslicht Union APG Korneuburg Handball Damen und Wr. Neustadt gastiert beim ATV Trofaiach.

WHA, 10. Runde
02.12., 19:00: UHC Müllner Bau Stockerau - UHC Eggenburg
02.12., 19:00: MGA Fivers - Union APG Korneuburg Handball Damen
02.12., 19:00: Hypo NÖ - Union St. Pölten
02.12., 20:00: HC Sparkasse BW Feldkirch - SSV Dornbirn Schoren
03.12., 18:00: ATV Trofaiach - ROOMZ HOTELS ZV HANDBALL WR. NEUSTADT
03.12., 18:00: HIB Handball Graz - WAT Atzgersdorf

Der Spielplan, alle Ergebnisse und die Tabelle

FOTO © Hypo NÖ/Heinz Starka

sportlive.at